16 Acts hätten an diesem Abend potenziell den diesjährigen, bereits zum zehnten Mal ausgetragenen, Bundesvision Song Contest gewinnen können. Die Konkurrenz war bunt gemischt, absolut vielfältig und vor allem hart. Viele sahen den Rostocker Marteria (31) ganz vorne, Andreas Bourani (30) für Bayern und Revolverheld als Vertreter von Bremen wurden ebenso als Favoriten gehandelt. Aber wer gewann denn nun am Ende tatsächlich?

Zugegeben, als Zuschauerin oder Zuschauer hatte man wahrlich die Qual der Wahl: Ob man nun eher ein Freund von Rap-Tracks ist, lieber Singer-Songwriter-Musik mit harmonischem Gitarren-Sound bevorzugt oder eben doch die typische Band - alles war dabei. Jeder Act für sich hatte durchaus seinen Reiz, am Ende konnte selbstredend nur einer die Nachfolge von Deutsch-Poet Bosse antreten und diesen Abend in Göttingen als vollkommen gelungen abhaken. Nachdem alle Punkte aus allen Bundesländern endlich verteilt waren, stand ganz eindeutig fest: Revolverheld haben das Ding mit dem Song "Lass uns gehen" geholt! Einem Johannes Strate (34) kann man halt bundesweit nicht widerstehen. Da hat es sich für die Herrenrunde also richtig gelohnt, nach acht Jahren noch einmal an dem Wettbewerb teilzunehmen...

Marteria, deutscher RapperSascha Steinbach / Getty Images
Marteria, deutscher Rapper
Andreas Bourani und Samu Haber bei "The Voice of Germany" 2016Clemens Bilan / Getty Images
Andreas Bourani und Samu Haber bei "The Voice of Germany" 2016
Elton und Stefan Raab beim TV Total Turmspringen 2015Photo by Joerg Koch/Getty Images
Elton und Stefan Raab beim TV Total Turmspringen 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de