Bei einer Hochzeit wie der von George Clooney (53) werden natürlich viele Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Durch festgelegte Regeln soll verhindert werden, dass zu viele Details bekannt werden oder gar Fotos an die Öffentlichkeit dringen. Darum haben George und seine Amal Alamuddin (36) schon im Vorfeld Vorkehrungen getroffen, um die komplette Kontrolle zu behalten.

Ihre Handys mussten sämtliche Gäste im Hotelzimmer lassen, dafür bekamen sie neue Geräte, die gleichzeitig auch beim "Check-in" vorgezeigt werden mussten. Doch damit nicht genug! Jeder Eingeladene bekam eine eigene Kamera, mit der er den ganzen Abend Fotos machen konnte, um wundervolle Momente festzuhalten. Das Besondere an den Kameras war jedoch, dass sie mit modernster Technik ausgestattet waren, sodass George im Nachhinein verfolgen konnte, welches Bild mit welchem Gerät gemacht wurde.

Mithilfe der zurückverfolgbaren Kameras schafft es das Paar natürlich auch, die sonst eher plauderfreudigen Freunde und Verwandten stillzuhalten. Wer will schon eine persönliche Rüge bekommen, weil George gesehen hat, dass man ein schickes Hochzeitspic verscherbeln wollte?!

In dieser "Coffee Break"-Ausgabe könnt ihr euch anschauen, wie die Hollywoodstars schon vor der Hochzeit gefeiert haben:

[Folge nicht gefunden]
George und Amal Clooney bei der "Suburbicon"-Premiere in Los Angeles
Kevin Winter/ Getty Images
George und Amal Clooney bei der "Suburbicon"-Premiere in Los Angeles
George Clooney, Schauspieler und Produzent
Kevin Winter/Getty Images
George Clooney, Schauspieler und Produzent
George und Amal Clooney bei ihrer Hochzeit in Venedig
ANDREAS SOLARO/AFP/Getty Images
George und Amal Clooney bei ihrer Hochzeit in Venedig


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de