Endlich ist es raus! Francisco Medina (37) meldet sich zurück aus seiner TV-Pause und knüpft da an, wo er vor ziemlich genau einem Jahr aufgehört hat: am Set von Alles was zählt! Hartnäckige Gerüchte über eine mögliche Rückkehr gab es schon lange, richtig konkret wurde es aber erst jetzt. Doch wenngleich das Soap-Comeback eine echte Sensation ist - schließlich gehört die Figur Maximilian von Altenburg zu den beliebtesten Fernsehbösewichten -, eine richtige Überraschung ist die Rückkehr nicht. Nach seinem Ausstieg war dem Schauspieler im interview mit Promiflash deutlich anzumerken, wie sehr er an seinen Kollegen hängt.

Ich vermisse schon sehr die Kamerajungs und die Lichtjungs und das ganze Team hinter der Kamera und meine Kollegen natürlich auch, das ist ganz klar. Ich vermisse auch meine Ehefrau, die Ania Niedeck, und die Tatjana, den Silvan, das sind natürlich großartige Kollegen", verriet der Serien-Star. Auch die Arbeit in Köln scheint ihm in den fünf Jahren am AWZ-Set sehr ans Herz gewachsen zu sein. "Wenn du wirklich tagein, tagaus drehst und so ein Pensum hast - manchmal von 16 Stunden -, und dann kommt so ein Kameramann und haut dir auf die Schulter und sagt: 'Hey, das war ne tolle Szene', das ist wirklich wirklich viel viel wert." Bei so einer engen Verbindung dürfte es wohl niemanden wundern, dass er sich zu einer Rückkehr entschieden hat.

Wer wissen will, wieso Francisco in Wahrheit nie wirklich weg war, erfährt das in unserem Newsflash-Video.

RTL
Francisco MedinaRTL/Willi Weber
Francisco Medina
Andreas Skrypzak/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de