Im Boxkampf gegen Schweden-Model Marcus Schenkenberg (46) beim diesjährigen Promi-Boxen war Lucas Cordalis (47) eindeutig der Unterlegenere der beiden Mittvierziger. Eventuell hat der Musiker sogar bloß aufgrund der Verletzung seines Gegners das Battle für sich entscheiden können. Auch das Verhalten von Lucas während und nach dem Kampf kam eher weniger gut an. Marcus hat dazu noch einiges zu sagen.

"Lucas hat sich mit seiner negativ provokativen Äußerung keinen Gefallen getan. Selbst seine eigenen Freunde und Fans auf Facebook haben sich gegen ihn gestellt. Jeder der Augen hat konnte sehen, dass ich eindeutig der stärkere Boxer war. Immerhin hatte ich ja auch alle drei gewerteten Runden eindeutig gewonnen", lässt das Management des Skandinaviers in einer Pressemitteilung gegenüber Promiflash verlauten. Das Verhalten von Lucas im Ring sei regelrecht unfair gewesen, besonders nachdem sich Marcus seine Verletzung zugezogen hatte. "Er ist im Ring wie ein kleines Mädchen vor mir weggelaufen und hat sogar seinen Mundschutz ausgespuckt, sodass der Ringrichter schützend unterbrechen musste. In einem Streetfight hätte er keine Chancen gehabt", heißt es weiterhin.

Das hört sich nun wirklich nicht gerade nach einem sportlichen Verhalten eines Gegners an. Falls es tatsächlich zu einem Wiederholungskampf kommen sollte, kann man nur hoffen, dass sich Lucas dann mehr am Riemen reißt.

Daniela Katzenberger beim 1Live Krone Radio Award 2017
Getty Images
Daniela Katzenberger beim 1Live Krone Radio Award 2017
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis im November 2017
Getty Images
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis im November 2017
Marcus Schenkenberg bei einem Screening von "Baywatch"
Getty Images
Marcus Schenkenberg bei einem Screening von "Baywatch"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de