Beim Promi-Boxen machte Lucas Cordalis (47) seinen schwedischen Gegner Marcus Schenkenberg (46) problemlos platt - kein Wunder, das Model kugelte sich während des Kampfes die Schulter aus und holte sich eine Zerrung am Arm. Marcus musste gezwungenermaßen aufgeben. Nach Punkten schien es allerdings zuerst, als würde der 46-jährige Skandinavier den Kampf für sich entscheiden. Lucas möchte das nun nicht auf sich sitzen lassen und fordert eine Revanche - immerhin geht es hierbei um die Ehre.

"Ich bin ganz sicher, dass ich den Kampf auch ohne den K.o. von Marcus gewonnen hätte. Deshalb habe ich auch kein Problem damit, den Box-Kampf zu wiederholen. Wenn Marcus es möchte, stehe ich bereit. Und ich kann ihm eines versprechen: Ich werde ihn wieder umhauen", erklärte der Liebste von Daniela Katzenberger (27) ganz selbstsicher gegenüber Bild. Marcus allerdings befindet sich derzeit - wahrscheinlich gequält von höllischen Schmerzen - noch immer in der Düsseldorfer Uni-Klinik. Zusätzlich zu seiner Schulterverletzung wurde ein Rippenbruch bei dem Model diagnostiziert.

Deshalb wünscht Lucas seinem Kontrahenten auch erst einmal eine gute Genesung: "Ich wünsche Marcus gute Besserung. Wenn er wieder fit ist, sehen wir uns im Ring wieder. Er kann sich aber schon mal darauf einstellen, dass er das Krankenhaus danach wieder von innen sehen wird."

Lucas Cordalis und Marcus SchenkenbergGetty Images / Sascha Steinbach
Lucas Cordalis und Marcus Schenkenberg
Lucas Cordalis und Marcus SchenkenbergSascha Steinbach/Getty Images
Lucas Cordalis und Marcus Schenkenberg
Lucas Cordalis und Melanie MüllerSascha Steinbach/Getty Images
Lucas Cordalis und Melanie Müller


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de