Jay Khan (32) führt heute ein Leben auf der Sonnenseite: Er ist erfolgreich im Musikgeschäft und betreibt nebenbei ein Restaurant mit seinem Vater in Berlin, das floriert. Doch so gut ging es Jay nicht immer. Seine Kindheit verbrachte der Musiker nämlich alles andere als glamourös.

Jay Khan
Promiflash
Jay Khan

Er wuchs mitten in Berlins wohl bekanntester Amüsiermeile auf - zwischen Prostituierten, Gewalt und Drogen. "Ich habe 17 Jahre in Berlin direkt am Straßenstrich auf der Kurfürstenstraße gewohnt und habe dort einen großen Teil meiner Kindheit verbracht", erzählt er jetzt ganz offen im Interview mit Bild. Verstanden hat Jay das alles damals natürlich nicht. Die Frauen, die zwischen den Autos stehen - sie beobachtete Jay als kleiner Junge vom Balkon aus. "Ich musste immer an einem größeren Gebüsch vorbei und habe schon morgens um 7.50 Uhr häufig gesehen, wie ein Freier einen geblasen bekommt."

Jay Khan
Facebook/ Jay Khan
Jay Khan

Erlebnisse, die Jay prägten. Irgendwann wurde das für ihn normal. Er spielte zwischen benutzten Spritzen auf dem Spielplatz und wurde häufiger Zeuge von Polizeieinsätzen. Viele seiner Freunde rutschten ab, verloren sich im Milieu, doch für Jay war klar: Er wollte mehr und wandte sich der Musik zu. Heute führt Jay ein Leben fernab des Problem-Kiezes. Dennoch: An seine Kindheit mitten im Berliner Straßenstrich denkt Jay nicht negativ zurück dank seiner Mutter und seinem Vater, die ihm ein behütetes Elternhaus boten.

Facebook/Jay Khan