Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Bill Cosby (77) derzeit gemacht werden: Hat er sich tatsächlich des Missbrauchs schuldig gemacht? Eine Frage, zu welcher der legendäre Comedian sich bisher zumindest nicht persönlich äußern wollte. Nun hat jedoch sein Anwalt ein offizielles Statement in Bezug auf die Anschuldigungen veröffentlicht.

"Im Laufe der vergangenen Wochen sind alte, unglaubwürdige Behauptungen gegen Herrn Cosby erneut erhoben worden. Die Tatsache, dass diese nun wiederholt werden, macht sie nicht wahr. Herr Cosby hat nicht vor, diese Behauptungen eines Kommentars zu würdigen. Er möchte seinen Fans dafür danken, dass sie ihn unterstützen und ihm auch im Alter von 77 Jahren das Gefühl geben, tolle Arbeit zu leisten", derart zitiert Huffington Post den Juristen John P. Schmitt. Weitere Statements hätte man nicht mehr vonseiten der Vertreter und Sprecher Cosbys zu erwarten. Nach wie vor ist offen, was genau an den Anschuldigungen des vermeintlichen Opfers des Hollywood-Stars, Barbara Bowman, wirklich dran ist. Sie hatte die neuerliche Kontroverse initiiert, als sie einen Essay mit dem Titel "Bill Cosby hat mich vergewaltigt. Warum hat es 30 Jahre lang gedauert, bis mir jemand glaubte?" veröffentlichte.

Bill CosbyGetty Images
Bill Cosby
Bill CosbyGetty Images
Bill Cosby
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de