"Ich bin ein schlechtes Vorbild, na und, wer sagt, was schlecht ist?" Richtig, diese sinnigen Verse stammen aus der Feder von Sido (33), theoretisch würden sie aber auch auf Justin Biebers (20) Vater Jeremy passen. Denn dieser scheint seinen Sohn nicht nur bereits zum Drogenkonsum verleitet zu haben, offenbar hat er sogar ein ganzes Haus in Schutt und Asche gelegt - wofür sein Spross nun augenscheinlich aufkommen darf!

Justin Bieber und Jeremy Bieber
Instagram/justinbieber
Justin Bieber und Jeremy Bieber

Dass Justin ohnehin bereits Jeremys Miete zahlt, ist die eine Sache, wie TMZ berichtet, soll er jetzt auch noch fast 13.000 Dollar lockermachen wollen, welche sein Vater auf gerichtliche Anordnung hin seinem einstigen Vermieter zu überweisen hat. In einem Anwesen nämlich, das er vom Oktober 2011 bis zum September 2012 bewohnte, hätte Jeremys mehr als nur ein paar unschöne Flecken an der Wand hinterlassen: Haustierexkremente und Fäkalien überall, eine Toilette, die nicht mehr funktionierte und vieles mehr gehen offenbar auf sein Konto. Ob Justin diese Rechnung wirklich von seinem Geld begleichen wird? Wahrscheinlich ist es zwar, aber äußern wollte sich der Kanadier nicht dazu.

Justin Bieber
Getty Images
Justin Bieber

Andererseits bewundert ihr es, wie sehr Justin sich für seinen Papa einsetzt? Wenn ihr vom Teenie-Star restlos begeistert seid, zeigt hier eure Fan-Liebe:

Justin Bieber
SIPA/WENN.com
Justin Bieber