Der Schock für Sharon Stone (56) und ihre Familie sitzt noch immer tief! Nachdem ihr Neffe Anfang des Monats tot in seiner Wohnung bei Los Angeles gefunden wurde, wird eine Überdosis als Todesursache immer wahrscheinlicher.

Sharon StoneFayesVision/WENN.com
Sharon Stone

Doch neben der Frage nach den Ursachen hinterlässt der 22-jährige Colin vor allem Ohnmacht und Trauer bei seiner Familie. Diese gedachte dem jungen Mann nun mit einem Statement gegenüber US Weekly: "Coling war ein wundervoller und talentierter Junge. Leider war seine Sucht größer als er. Wir werden ihn sehr vermissen. Unsere Gebete sind all jenen Familien gewidmet, die mit suchtkranken Kindern umgehen müssen." Auch der Vater des Toten, Sharon Stones Bruder Michael, war lange Zeit drogensüchtig und saß wegen des unerlaubten Besitzes von Kokain sogar eine Haftstrafe ab.

Sharon StoneGoldenEye /London Entertainment/Splash News
Sharon Stone

Wie die Behörden gegenüber Radar Online mitteilten, ist eine Überdosis Heroin im Fall von Collin sehr wahrscheinlich. Diese bittere Gewissheit wird die Familie allerdings erst mit dem toxikologischen Bericht erhalten, der bislang noch aussteht.

Sharon StoneWENN
Sharon Stone


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de