Es ist ein Skandal, der im Moment allgegenwärtig wird, sobald der Name Bill Cosby (77) fällt: Hat er tatsächlich über Jahre Frauen missbraucht oder sind alles lediglich böse Anschuldigungen? Der Schauspieler selbst hat sich bisher kaum äußern wollen, wenn es um die schlimmen Vorwürfe geht - seine vermeintlichen Opfer hingegen umso mehr. Eines von ihnen will nun sogar erreichen, dass eine Sammelklage gegen den Comedian erhoben wird.

Louisa Moritz heißt die Frau, die behauptet, Cosby hätte sich vor einem "Tonight Show"-Auftritt im Jahre 1971 an ihr vergangen. Nun möchte sie laut TMZ mindestens neun weitere Frauen dazu animieren, mit ihr gemeinsam gegen den heute 77-Jährigen vor Gericht zu ziehen. Dabei geht es Louisa aber offenbar nicht nur darum, juristische Schritte gegen Cosby einzuleiten, vor allem würde eine solche Aktion gleichsam ein wichtiges Zeichen setzen. Ob dieses Vorhaben allerdings tatsächlich in die Tat umgesetzt werden kann, bleibt eher fragwürdig, wenn nicht gar unwahrscheinlich.

Bill und Camille Cosby im Apollo Theater in New York
Bryan Bedder/Getty Images
Bill und Camille Cosby im Apollo Theater in New York
Bill und Camille Cosby im Montgomery County Courthouse in Norristown, Pennsylvania
Jessica Griffin-Pool/Getty Images
Bill und Camille Cosby im Montgomery County Courthouse in Norristown, Pennsylvania
Bill Cosby, Montgomery County Courthouse 2018
Mark Makela/Getty Images
Bill Cosby, Montgomery County Courthouse 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de