Shia LaBeouf (28) ist ein doch eher spezieller Hollywood-Star, für den man sich vielleicht erst erwärmen muss. Immerhin macht er teilweise einen doch sehr verlodderten Eindruck und auch manch Verhalten von ihm sorgt zuweilen für kuriose Blicke. Doch der feste Partner von Mia Goth hat nun eine wirklich ungeheuerliche Geschichte ausgepackt, die zunächst fast zu unglaublich klingt: Der gefeierte Schauspieler gestand nun gegenüber einer Journalistin, dass er in diesem Jahr bei einem Event in Los Angeles von einer Frau missbraucht wurde. Wie bitte?

Offenbar trug sich der Vorfall bei der Veranstaltung "#IAMSORRY" zu, die in einer Galerie stattfand. Wie die New York Post berichtet, hätte der Mime im Zuge dieser Aktion fünf Tage lang mit einer Papiertüte auf dem Kopf in der Kunsthalle gesessen, dabei sei die Öffentlichkeit dazu eingeladen gewesen, ihn zu besuchen und ein wenig Zeit mit ihm zu verbringen. Allerdings durfte man nur einzeln mit Shia plaudern - und eine Dame hatte ohnehin noch anderes im Sinn gehabt. In einer Email soll der Transformers-Darsteller dazu geschrieben haben: "Eine Frau kam mit ihrem Freund, aber der war draußen vor der Tür, als es passierte. Sie schlug mir zehn Minuten lang auf die Beine und dann zog sie mir die Kleidung aus und begann, mich zu vergewaltigen." Hunderte Leute sollen vor dem Zimmer gewartet haben, als sie mit verschmiertem Lippenstift und zerzaustem Haar herauskam, das sei auch für ihren Partner mehr als unangenehm gewesen.

Noch schlimmer war für ihn persönlich allerdings, dass seine Freundin ebenfalls unter den wartenden Besucherinnen und Besuchern war - immerhin war Valentinstag und sie hatten sich tagelang nicht gesprochen: "Als sie eintrat und um eine Erklärung bat, konnte ich nicht darüber reden, also saßen wir beide einfach still da mit unserem Trauma. Es war schmerzvoll."

Shia LaBeoufGetty Images
Shia LaBeouf
Shia LaBeoufWENN
Shia LaBeouf
Shia LaBeoufDaniel Deme/WENN.com
Shia LaBeouf


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de