Vor Kurzem erhob das Model Janice Dickinson (59) schwere Vorwürfe gegen Bill Cosby (77): Der Entertainer soll sie als junge Frau missbraucht haben. Mit einer Tablette und Rotwein soll sie der Schauspieler gefügig gemacht haben, so Janice. Jetzt meldete sich die 59-Jährige erneut zu Wort und sprach über die vermeintliche Vergewaltigungsnacht.

Janice Dickinson
Mariotto/Fresh/INFphoto.com
Janice Dickinson

"Ich habe es nicht wegen ihm öffentlich gemacht. Ich sagte es, um meine Seite der Sicht zu schildern und andere Frauen auf der Welt vor dem Monster Bill Cosby zu schützen", sagte Janice im Gespräch mit CNN-Talklady Fredricka Whitfield. Viele Jahre schwieg das Model über die angeblichen Geschehnisse an diesem Abend. Eine Entscheidung, die sie jetzt bereut.

Bill Cosby und Janice Dickinson
Getty Images
Bill Cosby und Janice Dickinson

"Ich habe nicht das Richtige getan. Ich habe nicht darüber gesprochen. Ich war nach der Vergewaltigung in keiner psychologischen Betreuung. Und weißt du warum? Ich hatte Angst, aber jetzt habe ich keine Angst mehr", erklärte Janice. Bill Cosby schweigt unterdessen weiter zu den schweren Anschuldigungen des Models.

Janice Dickinson
FayesVision/WENN.com
Janice Dickinson