Bislang konnte The Voice of Germany in jeder Staffel mit tollen Quoten glänzen und sich bei den Fans größter Beliebtheit erfreuen. Doch aus dem "Everybody's Darling" der Castingshows ist aktuell "Everybody's Sorgenkind" geworden, denn die Zuschauerzahlen sind in den Keller gesunken. Einer lässt sich von der Krise aber überhaupt nicht beeindrucken: Moderator Thore Schölermann (30).

Thore Schölermann
Eva Napp/WENN.com
Thore Schölermann

Im Interview mit Promiflash machte er seinem Ärger über die harte Kritik in den Medien Luft: "Ich finde ja, das ist das Verrückte am Fernsehen. Sobald jetzt einmal schlechte Quoten sind wird darüber so geredet, dass alles den Bach runtergeht. Und auch ich bin auf einmal der schlechteste Moderator der Welt. Die Coaches sind alle langweilig, die Talente können auf einmal nicht singen, nur weil auf einmal die Quote schlecht ist." Negative Schwingungen lässt Thore deshalb einfach an sich abprallen und steht nach wie vor hinter dem TVoG-Konzept: "Ich finde das, was da gemacht wird bei 'The Voice’ oder das, was wir machen, einfach immer noch total super, weil wir uns treu bleiben", so Thore.

Samu Haber, Rea Garvey, Smudo, Stefanie Kloß und Michi Beck
SAT.1/ProSieben
Samu Haber, Rea Garvey, Smudo, Stefanie Kloß und Michi Beck

Was der Moderator über die schwindenden Zuschauermassen denkt und warum er riesiger TVoG-Fan ist, erfahrt ihr in unserem Newsflash-Video!

Thore Schölermann
Facebook/ Thore Schölermann
Thore Schölermann