Anzeige
Promiflash Logo
Schlecht wie nie! Ist "The Voice"-Konzept am Ende?Getty ImagesZur Bildergalerie

Schlecht wie nie! Ist "The Voice"-Konzept am Ende?

29. Nov. 2014, 9:31 - Meyel L.

Große Sorgen um The Voice of Germany! 2,43 Millionen Zuschauer, 8,9 Prozent Marktanteil - diese Zahlen der AGF schockten am frühen Morgen die Produzenten der einst so beliebten Castingshow. Nie zuvor in der Geschichte des Formats schalteten so wenige Zuschauer ein. Erste Fans fragen sich: Ist TVOG jetzt am Ende?

Die vierte Staffel bricht zurzeit zumindest sämtliche Negativ-Rekorde. Besonders dramatisch: Die Quote stürzt seit Wochen ab! Die erste Live-Show vergangene Woche schauten immerhin noch 3,44 Millionen - also eine Million mehr.

Hoffnung macht der Start der diesjährigen Staffel: Da lockte die Show noch knapp vier Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Damals feierten Fans die neue Jury um Rea Garvey (41), Samu Haber (38), Stefanie Kloß (30) sowie Michi Beck (46) und Smudo (46). 77 Prozent der Promiflash-Leser waren der Meinung: Die launige Jury ist verantwortlich für den Quoten-Hit! Seitdem geht es für TVOG bergab - auch wenn die Show immer noch Zahlen über dem Senderschnitt einfährt.

Liegt es also nur an der missglückten Spannungskurve des Formats, dass nach den Auditions so dramatisch abgeschaltet wird? Genügen neue Ideen für ein Show-Comeback, wie es auch die Konkurrenz von DSDS 2015 ausprobieren wird? Hier könnt ihr abstimmen:

Getty Images
"The Voice"-Coach Rea Garvey
Getty Images
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de