Ein baldiges Comeback von Uli Hoeneß (62) beim FC Bayern München wurde bereits vom Verein bestätigt. Einen dürfte dies besonders freuen: Philipp Lahm (31). Der hat jetzt nämlich zugegeben, dass er den ehemaligen Vereinspräsidenten, der wegen Steuerhinterziehung in Haft ist, ganz schön vermisst.

Uli Hoeneß
Pool/Jörg Koch/ddp images
Uli Hoeneß

Hoeneß trug in seiner langjährigen Tätigkeit als Fußballfunktionär maßgeblich zum Erfolg des FC Bayern bei. Kein Wunder, dass sich sein derzeitiges Fehlen da deutlich bemerkbar macht. "Ja, Uli Hoeneß fehlt mir und dem Verein!", erklärte Lahm im Interview mit der Bild. Der Kicker habe momentan keinen Kontakt zu ihm, freue sich aber schon sehr auf seine Rückkehr: "Ich hoffe, dass er bald an die Säbener Straße zurückkehren kann und freue mich dann auf ein ausführliches Gespräch mit ihm. Für mich, für uns alle beim FC Bayern, ist es wichtig, dass seine Erfahrung, seine Fußball-Kompetenz und sein Blickwinkel auf den Verein wieder in die Entscheidungen einfließen. Jeder freut sich auf seine Rückkehr!"

Philipp Lahm
Getty Images
Philipp Lahm

Allzu lang muss Lahm aber auch gar nicht mehr warten. Schon Anfang des neuen Jahres soll sich Hoeneß als Freigänger wieder beim FC Bayern einbringen können.

Philipp Lahm
WENN
Philipp Lahm