Die Meldung über den Tod des Künstlerpaares Stephanie Moseley und Earl Hayes versetzte besonders die Menschen in den USA in Schockstarre. Schnell tauchten Gerüchte darüber auf, dass Boxprofi Floyd Mayweather Jr. (37) via FaceTime Zeuge des Dramas wurde. Dieses Gerücht löste sich zwar in Luft auf, doch jetzt treten einige neue Erkenntnisse ans Tageslicht, die auf einen Mord aus Eifersucht deuten.

Stephanie Moseley
Instagram/Stephanie Moseley
Stephanie Moseley

Nachbarn hörten Frauenschreie und alarmierten die Polizei - doch dann fielen schon die ersten Schüsse. Als die Beamten angerückt waren und die Wohnung stürmten, war es bereits still geworden und sie fanden nur noch zwei leblose Körper vor. Laut TMZ-Informationen soll Rapper Earl Hayes seine Frau aus Eifersucht erschossen und anschließend sich selbst gerichtet haben. Eine Quelle verrät nämlich, dass sich das Paar vor zwei Jahren trennte, nachdem die Tänzerin ihm eine Affäre mit Sänger Trey Songz gestand. Kurze Zeit später fanden beide zwar wieder zueinander, allerdings soll er die Sache nie ganz verkraftet haben. Immer wieder soll er bei Auseinandersetzungen die Affäre zum Thema gemacht und ihr sogar noch weitere vorgeworfen haben. Bei dem letzten Streit eskalierte das Ganze scheinbar.

Trey Songz
WENN
Trey Songz

Trey Songz hat auf die neuen Erkenntnisse bisher nicht reagiert, lediglich zum Tod von Stephanie äußerte er sich auf Twitter: "R.I.P Babygirl. Einst ein Engel auf der Erde, wachst du jetzt vom Himmel aus über uns. Du wirst vermisst, aber nie vergessen werden. Liebe."

Earl Hayes
WENN
Earl Hayes