Für die Öffentlichkeit sind die aktuellen Missbrauchs-Vorwürfe gegen Bill Cosby (77) eine erschütternde Neuigkeit. Doch Kollege Patton Oswalt erzählte jetzt, dass Cosbys Vergehen seit Jahren ein nicht allzu gut gehütetes dreckiges Geheimnis gewesen sei.

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby

Hierzulande wurde Patton vor allem als Spence Olchin aus King of Queens bekannt. In den USA gehört er fest zur Comedy-Szene und in der kennt man sich. Wie Hollywood Gossip berichtet, erzählte der 45-Jährige jetzt in einem Podcast, dass er von den erschütternden Berichten der Opfer alles andere als überrascht ist: "Was so schlimm ist, viele von uns Comedians haben es schon eine verdammt lange Zeit gewusst. Es war ein schlecht gehütetes Geheimnis in der Comedy-Welt und viele von uns haben sich darüber unterhalten." Augenscheinlich ging keiner von Bill Cosbys Kollegen gegen ihn vor, Patton kritisiert dieses Verhalten und nimmt sich dabei nicht aus: "Es ist so beschämend. Bis jetzt sind dreizehn Frauen an die Öffentlichkeit gegangen, das bedeutet, es gibt Hunderte. Wenn du eine Kakerlake siehst, hast du Tausende in deinem Haus."

Bill Cosby
HRC/WENN.com , Screenshot CNN
Bill Cosby

Während Patton die Geschehnisse als mehr oder weniger offenes Geheimnis in der Szene bezeichnete, zeigte sich Bill Cosbys enger Freund Hugh Hefner (88) entsetzt von den Vorwürfen.

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby