Franziska Knuppe hat gerade erst ihren 40. Geburtstag gefeiert. Moment mal, 40? Ja, das schöne Model sieht tatsächlich viel jünger aus. Aber ist das alles Natur oder wurde vielleicht doch schon etwas nachgeholfen?

Franziska Knuppe
Victoria Lindt/WENN.com
Franziska Knuppe

"Ich habe immer schon wesentlich jünger ausgesehen, als ich tatsächlich bin. Auf meinem Führerscheinfoto könnte ich zum Beispiel glatt als Zwölfjährige durchgehen", erzählte Franziska Knuppe (40) der Zeitschrift Gala. Tja, gute Gene erleichtern eben vieles. Allerdings ist auch das Model nicht immer zufrieden mit ihrem Äußeren: "Auch in meinem Leben gibt es Tage, an denen ich manchmal morgens im Bad vor dem Spiegel stehe und denke: 'Bah, wie siehst du denn heute aus?' Und auf meine Augenringe, die ohne Make-up sichtbar sind, könnte ich auch gut verzichten." Aber auch wenn Franziska Knuppe es nicht nötig hat, sind kleinere Eingriffe, wie Botox- oder Hyaluron-Injektionen kein Tabu für sie: "Ich will es nicht generell ausschließen, dass ich mal darauf zurückgreife, wenn ich es irgendwann mal als notwendig empfinde. Dann müsste es allerdings von einem Könner gemacht werden. Es gibt in meinen Augen zu viele Negativbeispiele von maskenhaften, aufgeplusterten Gesichtern." Sich unters Messer zu legen, kommt für das erfolgreiche Model aber gar nicht infrage: "Ich hätte zu große Angst vor so einem radikalen Eingriff und vor den vielen Dingen, die dabei schief laufen könnten." Insgesamt sieht Franziska Knuppe dem Altern aber ziemlich gelassen entgegen. Sie kann sich auch vorstellen ganz natürlich älter zu werden: "Dann, wenn ich mich auch mit ersten Fältchen mag und für mich entscheide, dass ich Botox & Co. nicht brauche."

WENN

Das Model schließt für sich kleine Beauty-Eingriffen nicht aus. Aber was haltet ihr davon? Stimmt hier ab:

Franziska Knuppe
Promiflash
Franziska Knuppe