Die letzte Folge von "Hochzeit auf den ersten Blick" flimmerte am vergangenen Wochenende über den Bildschirm. Die großen Gewinner der etwas anderen Kuppelshow waren ganz klar Bea und Tim, denn sie verliebten sich ineinander und sind noch immer glücklich verheiratet.

SAT.1/Christoph Kassette

Die beiden Turteltauben gingen mit dem Experiment, eine unbekannte Person zu heiraten, ein ziemliches Risiko ein. Immerhin werden durch eine Hochzeit meistens nicht nur einfach zwei Menschen miteinander auf ewig verbunden, auch Familien werden zusammengeführt. Ob es da wohl Ärger gegeben hat, als Bea und Tim einander spontan das Ja-Wort gaben? Bea klärt im Interview mit Promiflash auf: "Insgesamt kann ich nur sagen, dass mich die positive Resonanz von der Öffentlichkeit überrascht und wahnsinnig gefreut hat, in den sozialen Medien oder auch auf der Straße haben uns viele Menschen Glück gewünscht. Ganz besonders gerührt hat mich aber mein nahes Umfeld, das mir so viel Freude und Energie geschenkt hat."

SAT.1/Christoph Kassette

Schon in der Show wurde aber auch deutlich, dass alle Seiten fest davon überzeugt waren, dass Bea und Tim wirklich wie füreinander geschaffen sind. Wer kann da schon böse sein?

SAT.1/Christoph Kassette