Eigentlich ist es ganz einfach: Wer keinen Führerschein hat, darf auch nicht Auto fahren, ganz egal, ob dieser entzogen oder einfach nie gemacht wurde. Marco Reus (25) hat das aber dennoch getan und ist zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt worden. Dabei saß er sogar schon vor der Kamera im Auto!

Marco Reus
Mattel
Marco Reus

Im Mai des laufenden Jahres reckte der Kicker von Borussia Dortmund noch freudestrahlend das Victory-Zeichen aus dem Fenster eines Opel Adam. Der Fahrzeughersteller war sicherlich auch glücklich mit dem neuen Werbegesicht, schließlich hatte der Flügelflitzer den Kleinwagen für die Fans extra in seinem Style für die BVB-Sonderedition "1909" umgestaltet. Doch dabei hatten die Rüsselsheimer sogar noch etwas Glück in der Wahl ihres Testimonials, denn es handelte sich lediglich um ein Fotoshooting und somit musste kein Fahrzeug gefahren werden.

Marco Reus
GM Company
Marco Reus

Ob es allerdings wirklich clever ist, einen jungen Mann, der keinen Führerschein besitzt, für eine Auto-Werbung zu nehmen ist mehr als fraglich. Aber man kann dem Autohersteller keinen Vorwurf machen, schließlich war das bisher nicht wirklich bekannt.

Marco Reus
Getty Images
Marco Reus