"Jeder andere, der Frauen so beleidigen würde, würde so die Hucke vollkriegen und bei dir lachen sie." Mit diesen Worten begrüßte Markus Lanz (45) nicht ganz neidlos seinen Gast Guido Maria Kretschmer (49). Warum der so sei, wie er ist, wollte der Moderator wissen. Guido, gewohnt eloquent, bot gleich mehrere Gründe, die das Mysterium um seine Person lüften.

Guido Maria Kretschmer
Schultz-Coulon/WENN.com
Guido Maria Kretschmer

Von der Geschichte, wie seine gutmütigen und entspannten Eltern einst eine Prostituierte aufnahmen, bis hin zu der Tatsache, dass sein Bruder - Profireiter und Charmeur - seine Schwiegermutter fast verführt hätte, gibt es unzählige Erlebnisse, die den Modedesigner geprägt haben. Guidos Umfeld scheint fast so interessant zu sein wie er selbst. Gleichzeitig sind seine Familie und die Menschen, die er dazu gemacht hat, eigenen Aussagen zufolge, auch der Grund für sein Wesen. Warum Frauen (und sicherlich auch viele Männer) ihn einfach lieben, führt der Entertainer genau darauf zurück: "Ich sage, wie es ist und ich habe den Vorteil, dass ich auch immer etwas Gutes sage. Ich würde nie sagen: 'Guck mal, hat die einen dicken Hintern, sondern: 'Guck mal, die kann aber schön wackeln mit ihrem dicken Hintern'. Es geht darum, dass man Menschen ernst nimmt und so bin ich auch groß geworden."

Guido Maria Kretschmer
Getty Images
Guido Maria Kretschmer

Seine Eltern lobt Guido besonders und weiß, dass er ihnen viel zu verdanken hat. Die Mutter habe ihn beispielsweise stets offen an neue Dinge herangeführt: "Als ich das erste Mal einen farbigen Menschen gesehen habe, hat meine Mutter gesagt: 'Guck mal Guido, ist das nicht toll, dass es so etwas gibt!' Da kann man der verehrten Frau ja nur danken, dass sie der Welt einen so tollen Mann beschert hat. Auf Guido musste die TV-Landschaft wirklich viel zu lange warten.

Guido Maria Kretschmer
Patrick Hoffmann/WENN.com
Guido Maria Kretschmer