Von vier Ehen, die im Laufe von "Hochzeit auf den ersten Blick" geschlossen wurden, hielt leider nur die von Bea und Tim. Die beiden sehen ihre Teilnahme an der Kuppelsendung als echten Erfolg, denn sie sind mehr als zufrieden mit ihrem Ehepartner - es ist die große Liebe. Sie sagten voller Inbrunst auch noch ein zweites Mal "Ja" zueinander.

SAT.1/Frank Dicks

Obwohl sie sich einer anfänglich völlig fremden Person versprochen haben, sind sie mittlerweile Seelenverwandte geworden. "Wenn ich Tim ansehe, muss ich einfach lächeln. Ich spüre diese starke Verbundenheit zwischen uns und fühle mich geborgen. Er versteht mich mittlerweile blind und ich kann mich auch mal fallen lassen. Ich bin angekommen", gerät Bea gegenüber Promiflash ins Schwärmen. In den rund 200 Tagen, die sie bis jetzt verheiratet sind, hat Bea ihren Tim zu schätzen gelernt. "Das, was ich am meisten lieben gelernt habe, ist Tims Gemütlichkeit, gleichzeitig ist es das, was mich am meisten aufregen kann. Daraus lerne ich, dass Entschleunigung manchmal doch sehr sinnvoll sein kann", so die glückliche Ehefrau.

SAT.1/Christoph Kassette

Und weil es so schön ist, wollen die Turteltauben auch erst einmal ihre Zweisamkeit genießen, bevor es mit der Familienplanung losgeht.

SAT.1/Christoph Kassette