Die Geschichte, die Angelina Jolie (39) in ihrem Film "Unbroken" erzählt, ist eindrucksvoll und dramatisch. Auch die Dreharbeiten waren für keinen der Beteiligten ein Zuckerschlecken. Miyavi (33) aus Japan spielte ebenfalls in dem Streifen über Louis Zamperini mit und gestand, wie heftig es für ihn am Set war.

Angelina Jolie und Miyavi
Getty Images
Angelina Jolie und Miyavi

"Hinter den Kulissen habe ich mich übergeben, weil ich nicht wusste, was ich tun muss. Ich habe es nicht geschafft, die Emotionen auf den Punkt zu bringen. Das war zu schwierig für mich", so Miyavi auf einer Pressekonferenz. Dank seiner Regisseurin konnte er die geforderte Leistung dann aber doch abrufen. "Angie kam dann zu mir und meinte: 'Lass dir Zeit! Sei einfach du selbst und akzeptiere dich so, wie du bist!' Mit ihrer Hilfe habe ich es dann geschafft und bin zurück ans Set. Und hab mich gleich nochmal übergeben", berichtete er weiter.

WENN

Am 15. Januar kommt das Drama in die deutschen Kinos. Bis dahin könnt ihr euch diese "Coffee Break"-Episode mit Miyavi ansehen:

Angelina Jolie, Miyavi und Jack O’Connell
WENN
Angelina Jolie, Miyavi und Jack O’Connell