Ihre Liebe scheint bombenfest zu sein. Larissa Marolt (22) und ihr Freund Whitney Sudler-Smith haben schon so einiges gemeistert. Er begleitete sie stets zu Let's Dance, wo Larissa im letzten Jahr tanzte und stand ihr auch bei der Entscheidung ins Dschungelcamp zu gehen nicht im Weg.

Larissa Marolt und Whitney Sudler-Smith
Facebook / Larissa Marolt
Larissa Marolt und Whitney Sudler-Smith

"Ich dachte mir nur: 'Wow, was für eine Herausforderung'", so Whitney im Interview mit Bild.de. "Er dachte anfangs, ich sei verrückt. Aber dann sagte er: 'Wenn du dich gut dabei fühlst, dann tu das, ich steh hinter dir'", ergänzt Larissa. Und so ging Larissa die Mission Grüne Hölle an. Kurz vorher drohte ihre Teilnahme am Camp jedoch zu kippen, wie sie heute erzählt. Im Zuge eines Kurztrips zu den Britischen Jungferninseln erkrankte Larissa an einer gefährlichen Lungenentzündung.

Whitney Sudler-Smith und Larissa Marolt bei "Let's Dance"
Getty Images
Whitney Sudler-Smith und Larissa Marolt bei "Let's Dance"

"Ich habe mir Sorgen gemacht, wollte nicht, dass sie ins Dschungelcamp geht. Es ging ihr wirklich nicht gut. Ich habe dann die Entscheidung getroffen, sie zu meinem Leibarzt nach New York zu schicken. Stattdessen ist sie zurück nach Österreich geflogen und begab sich dort in ein Krankenhaus", erzählt Whitney. Larissa setzte also wie immer ihren Willen durch, biss die Zähne zusammen und trat trotz ihrer Erkrankung das Abenteuer Dschungel an.

Larissa Marolt und Whitney Sudler-Smith
Starpress/WENN.com
Larissa Marolt und Whitney Sudler-Smith

"Larissa ist direkt nach ihrer Entlassung nach Australien gereist, weil sie unbedingt das Dschungelcamp gewinnen und nicht als Feigling dastehen wollte. Die Geschichte zeigt, wie stark Larissa ist, wenn sie etwas erreichen möchte", so ihr Liebster. Durchgebissen hat sich Larissa dann tatsächlich, auch wenn es schlussendlich zum Sieg leider nicht ganz gereicht hat.