Bill Cosby (77) hat trotz all des Trubels und der Anschuldigungen, die den Sex-Skandal um seine Person begleiten, zumindest ein Gutes erfahren dürfen: Seine Ehefrau steht fest hinter ihm, auch wenn die Situation für sie selbst ebenfalls mitnichten eine leichte sein dürfte. Doch nicht nur seine tatsächliche Gattin hat sich bereits darüber ausgesprochen, was sie zu all den Behauptungen denkt, auch seine TV-Angetraute aus der "Cosby Show", Phylicia Rashad (66), hat sich nun erstmals geäußert.

Bill Cosby und Lisa Bonet
WENN
Bill Cosby und Lisa Bonet

"Vergessen Sie diese Frauen. Was wir hier zu sehen bekommen, ist die Zerstörung eines Erbes. Und ich denke, diese ist arrangiert. Ich weiß nicht, warum das passiert oder wer dahinter steckt, aber es geht um das Vermächtnis. Und es ist eines, das so wichtig für die Kultur ist", so das Statement der Darstellerin im Gespräch mit Roger Friedman von Showbiz 411. Seit Jahren kennen sich Phylicia und Bill, sie will niemals etwas von dem Verhalten mitbekommen haben, das ihrem Kollegen nun vorgeworfen wird. Dass nun nicht einmal mehr Bills Show gezeigt wird, erschüttert sie sehr: "Die Show repräsentierte Amerika in der Welt. So war die amerikanische Familie. Und jetzt wird sie zerstört. Warum?"

Bill Cosby
WENN
Bill Cosby
Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby