Im vergangenen Oktober wurden erstmals nach Jahren wieder Missbrauchsvorwürfe gegen Bill Cosby (77) laut. Barbara Bowman sagte aus, dass der Entertainer sie unter Drogen gesetzt und anschließend vergewaltigt hätte. Immer mehr Frauen äußerten sich daraufhin in der Öffentlichkeit und berichteten, dass ihnen Ähnliches widerfahren sei. Rund zehn Veranstaltungen seiner Show wurden daraufhin in Nordamerika abgesagt. Jetzt, fast zwei Monate nach dem letzten Auftritt, stand Bill Cosby mit seiner Show wieder auf der Bühne und performte sein übliches Programm.

Bill Cosby
S Fernandez / Splash News
Bill Cosby

"Zu allererst möchte ich euch allen danken", sagte Cosby zu seinem Publikum, als er die Bühne im kanadischen Kitchener betrat, wie Huffington Post berichtet. Mit dem üblichen Pullover mit der Aufschrift "Hallo Freund" absolvierte der Entertainer seinen Auftritt und sorgte für viele Lacher im Publikum. Der Saal war jedoch nur zu zwei Drittel gefüllt und draußen häuften sich die protestierenden Leute.

Bill Cosby
S Fernandez / Splash News
Bill Cosby

Trotz der kalten Temperaturen waren sie zu Bill Cosbys Auftritt gekommen und hielten Schilder mit der Aufschrift "Vergewaltigung ist kein Witz" in die Höhe. Anschließende Sitzblockaden am Veranstaltungsort mussten von der Security aufgelöst werden. In Kanada sind noch zwei weitere Auftritte von Cosby geplant – auch dort werden die Proteste wahrscheinlich weitergehen.

Bill Cosby
Joel Ginsburg/WENN.com
Bill Cosby