Jackie Chan (60) war wohl zurecht im vergangenen Sommer mehr als schockiert, gar bestürzt, darüber, dass sein Sohn Jaycee aufgrund von Drogenkonsums verhaftet worden war. Immerhin war der Blockbuster-Actionstar selbst im Jahre 2009 zum Anti-Drogen-Beauftragten der chinesischen Polizei ernannt worden. Nun geht es für seinen Spross auf jeden Fall erst einmal für ein halbes Jahr hinter Gittern: In Peking wurde der 32-Jährige von einem Gericht diverser Delikte für schuldig befunden und muss zudem noch eine Geldstrafe von umgerechnet rund 270 Euro entrichten.

Jackie Chan
WENN
Jackie Chan

Der Online-Dienst The Hollywood Reporter berichtet unter anderem davon, dass sich Jaycee während der Verhandlung sehr reumütig gab, so erklärte er: "Ich habe gegen das Gesetz verstoßen. Ich verdiene es daher, bestraft zu werden. Sobald ich in die Gesellschaft zurückkehre, werde ich diesen Fehler nicht noch einmal begehen. Ich habe erneut meine Familie und meine Freunde enttäuscht." Zukünftig, so sein Wunsch, wolle er nicht nur Vergebung erhalten, sondern auch selbst positiver handeln. Im Urteil, welches der Darsteller erfuhr, wurde unter anderem angeführt, dass er anderen eine Zuflucht bot, um illegale Substanzen zu konsumieren.

Jackie Chan
WENN
Jackie Chan

Da Jaycee sich vorab geständig gezeigt hatte, ist er einer potenziellen Höchststrafe von drei Jahren im Gefängnis entgangen. Bleibt zu hoffen, dass er danach auch wirklich nach den Worten handelt, die er vor dem Richter so schuldbewusst artikulierte.

Jackie Chan
WENN
Jackie Chan