Paris Hilton (33) mag nicht nur große Sonnenbrillen und die Farbe Pink. Die Hotelerbin hat auch eine ausgeprägte Schwäche für Tiere in Miniaturgröße. Dieses Faible ließ sich die Blondine nun Tausende Dollar kosten.

Instagram/parishilton

Wie TMZ zu berichten weiß, investierte Paris kürzlich in zwei Teacup Pomeraner aus Kanada. Kleiner Hund bedeutet allerdings nicht gleich kleiner Preis. Nein, die winzigen, weißen Fellknäuel sind sogar im Gegenteil extrem teuer! Hunde und fesches Zubehör erstand Paris für 25.000 Dollar - eine Mega-Summe für zwei Mini-Hunde. Ein sechs Monate altes Exemplar besorgte die 33-Jährige als Geschenk für ihre Mama Kathy Hilton. Kaum zu glauben, aber das Tier bringt gerade mal 340 Gramm auf die Waage. Paris selbst behielt einen drei Monate alten Welpen - Gewicht: 170 Gramm.

Paris Hilton
http://instagram.com/parishilton
Paris Hilton

Erst im vergangenen September hatte die vermeintliche Tierliebhaberin 13.000 Dollar für einen Pomeraner ausgegeben. Kein Wunder, gibt sie doch selbst auf Instagram zu, besessen von den Zwerghunden zu sein.

Paris Hilton
Instagram / Prince Hilton
Paris Hilton

Wie fest die zahlreichen tierischen Familienmitglieder Hundenärrin Paris im Griff haben, seht ihr in dieser "Coffee Break"-Episode: