Heute Abend heißt es einmal mehr: Schlag den Raab! Dieses Mal geht es um eine Millionen Euro. Kandidat Jan-Marco Montag tritt gegen Stefan Raab (48) an. Dieser ist BWL-Student und sogar Olympia-Sieger im Hockey. Ein kleines Detail, was so manch einem Zuschauer so gar nicht passt.

Facebook/ Schlag den Raab

Der Kölner hat 2008 in Peking mit der deutschen Hockeynationalmannschaft den Olympiasieg geholt. Jan-Marco trat sogar im Finale gegen Spanien an. Das Gewinnen von Wettbewerben ist er also gewohnt. Doch ein Leistungssportler bei "Schlag den Raab"? Für manche ein No-Go. Auf der Facebook-Seite der Show macht ein Fan seinem Frust Luft: "Oh Hockey-Olympiasieger! Mein Vorschlag für die nächsten Kandidaten wäre: Mark Zuckerberg, Rafael Nadal, Bastian Schweinsteiger, Dirk Nowitzki und Jay-Z. Denen würde ich das richtig gönnen. Warum kann man nicht einfach mal Otto Normalverbraucher nehmen. Immer Anwälte, Polizeioberkommissare, Olympiasieger usw. Zum Kotzen!"

ProSieben/Willi Weber

Doch ob Jan-Marco durch seine Sportler-Vergangenheit tatsächlich gegen Raab gewinnen kann, wird sich zeigen. Momentan liegt Stefan vorne...

ProSieben, Willi Weber