Die Verleihung der Golden Globes war mal wieder eines der Highlights im Jahreskalender Hollywoods. Ein Abend, der mit einigen glücklichen Preisträgerinnen und Preisträgern endete, aber offensichtlich auch so manch emotionale Krise zu bieten hatte. Denn angeblich soll ausgerechnet Taylor Swift (25), ihres Zeichens wohl eine Wunderwaffe der guten Laune, während einer After-Party zum Event beinahe zusammengebrochen sein. Der vermeintliche Grund für dafür? Kein Geringerer als ihr Ex-Freund Jake Gyllenhaal (34)!

Jake Gyllenhaal
Getty Images
Jake Gyllenhaal

Schon seit Langem hatte man diese beiden einstmals Verliebten nicht mehr in Verbindung gebracht. Aber offensichtlich löste es bei Taylor doch etwas aus, als Jake im Zuge der Fete, die das Magazin InStyle veranstaltete, auf die Tanzfläche ging und dabei unverzüglich von Damen à la Rita Ora (24) und Malin Akerman (36) umgarnt wurde. Auch Taylor soll sich laut Us Weekly kurz danach auf das Parkett gewagt haben - nach Spaß hätte das Ganze bei ihr allerdings nicht mehr ausgesehen. "Sie hat gar nicht so wirklich getanzt. Aber ich habe gesehen, wie sie die Hand ihrer Freundin nahm und ständig wiederholte 'Wir müssen gehen. Wir müssen gehen', so als ob sie ihrem Ex aus dem Weg gehen wollte", berichtet ein Augenzeuge. Bald darauf sei sie auch schon in Richtung Toilette verschwunden, wo sie glücklicherweise auf Cara Delevingne (22) traf. Dort hätte die Musikerin dann auch den kleinen Zusammenbruch erlitten. Cara jedenfalls hätte sich später noch um Taylor gekümmert, wäre mit ihr sogar vor die Tür gegangen, bis sich diese beruhigt hatte.

Rita Ora
Getty Images
Rita Ora

Eigentlich waren Taylor und Jake im Jahr 2011 nur für rund zwei Monate miteinander liiert gewesen. Ob sie also wirklich wegen ihm so schlimm reagierte? Das weiß wohl nur sie selbst....

Cara Delevingne
Topshop/Splash News
Cara Delevingne

Ihr wollt noch mehr über das Pop-Phänomen erfahren? Hier habt ihr die Gelegenheit dazu: