Es ist eine Neuerung bei der diesjährigen Bachelor-Staffel, die vor allem in der gestrigen Ausgabe auffallend häufig in der Show angesprochen wurde: Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren fanden die Dreharbeiten nicht im südafrikanischen Kapstadt statt - sondern in der Glamour- und Society-Metropole Los Angeles. Ein Umstand, den nicht nur die Zuschauer vor den Bildschirmen zu schätzen wussten: Auch Oliver Sanne (28) und seine Rosen-Girls sind hin und weg von der Traumkulisse.

Oliver Sanne
RTL
Oliver Sanne

Doch wer von den Bachelor-Mädels hätte tatsächlich Chancen, in Hollywood länger Fuß zu fassen und eine Karriere zu starten? Playmate Sarah ist auf den ersten Blick die offensichtlichste Kandidatin, bringt mit ihren blonden Haaren und ihren offen zur Schau gestellten Argumenten einiges mit, um in der Traumfabrik zu punkten. Auch mit ihrer geheimnisvollen Art konnte Sarah nicht nur den Bachelor verzaubern. Doch ob dies wirklich reichen würde? Bislang durfte sie noch nicht in einem Date Hollywood-Luft schnuppern.

Sarah Nowak
RTL
Sarah Nowak

Für Nesthäkchen und Ex-Spielerfrau Liesa-Marie wäre eine Zukunft in Los Angeles sicherlich ein großer Traum. Immerhin gab sie bereits in der ersten Folge freimütig zu, auf Männer mit Geld zu stehen: "Als Spielerfrau hat man ein angenehmes Leben. Das würde ich nochmal nehmen." Gegen ein Leben in Luxus und Glamour hätte Samantha sicherlich auch nichts einzuwenden: "Ich polarisiere, ich bin auch keine einfache Person", gestand sie gegenüber dem Bachelor. Doch ob sie sich mit ihrer aggressiven Selbstvermarktung auf Dauer Freunde machen würde?

RTL

Festzuhalten bleibt, dass es für keine der 13 verbliebenen Kandidatinnen einfach wird mit einer Karriere auf der andere Seite des Teiches. Doch noch bleibt den Teilnehmerinnen genügend Zeit, Werbung für sich in eigener Sache zu machen - nicht nur beim Bachelor, sondern auch für die eigene Karriere nach der Show.

RTL

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de.

Oliver Sanne
RTL / Melanie Reisert
Oliver Sanne