Ist das ein Service: Den Dschungelcamp-Begleitern könnte es derzeit kaum besser gehen. Sie durften nach Down Under, urlauben für lau im Luxushotel, lassen sich die Sonne auf den Pelz scheinen und bekommen dafür sogar noch stolze 1.500 Euro. Da stellt sich doch die berechtigte Frage, wieso Jörn Schlönvoigts (28) bester Freund, die Mutter der frischgebackenen Ex-Camperin Angelina Heger (22) oder Rolfe Scheiders (58) Geschäftspartner überhaupt für einen Australienausflug bezahlt werden?

Schließlich ist es doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dass man seine Lieben so oder so bei einem solchen Abenteuer unterstützt. Oder etwa nicht? Und wer schon immer vor die Kamera wollte, erhält dann auch noch exklusiv die Gelegenheit dazu - den 16 Pflichtinterviews sei Dank! Eine Gage fürs Faulenzen und abendliches Dschungelcamp-Kommentieren, nicht der schlechteste Job.

Da kann man doch fast darüber nachdenken, die Gage zukünftig etwas niedriger ausfallen zu lassen und dafür den mutigen Busch-Bewohnern einfach mehr zu zahlen. Die würden den zusätzlichen Geldregen mit Sicherheit zu schätzen wissen.

Seid ihr ähnlicher Meinung? Haltet ihr die 1.500 Euro für angemessen? Oder denkt ihr, dass die Summe eindeutig zu viel beziehungsweise zu wenig ist? Stimmt in unserem Voting darüber ab!

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

Angelina Heger und Leonhard Freier auf der "Bridget Jones' Baby"-Premiere in BerlinGetty Images/ Clemens Bilan
Angelina Heger und Leonhard Freier auf der "Bridget Jones' Baby"-Premiere in Berlin
"I'm a Celebrity... Get Me Out of Here!" erhält den National Television Award, 2016Tristan Fewings / Getty
"I'm a Celebrity... Get Me Out of Here!" erhält den National Television Award, 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de