Walter (60) dreht durch! Das ist im Dschungelcamp mittlerweile nichts Neues, der ehemalige Show-Moderator demonstrierte seine verrückte Seite gleich von Beginn an. Noch bevor es in den Busch ging, beschwerte sich Walter nicht nur über körperliche Einschränkungen, sondern motzte auch gegen seine Camp-Kollegen. Besonders Aurelio (37) und Maren (54) bekamen immer wieder seine Aggressions-Ausbrüche zu spüren, jetzt wird der 60-Jährige scheinbar auch noch paranoid.

Walter Freiwald
RTL
Walter Freiwald

Bereits früh am Morgen, während seine Mitbewohner noch schlafen, beschäftigt sich Walter mit sich selbst, doch das auf eine merkwürdige Art und Weise. Ohne, dass es jemand mitbekommt, schneidet er Grimassen, macht komische Geräusche und führt Selbstgespräche: "Hör auf Regen... Es wird Zeit für eine Dschungelparty, vielleicht heute? Kann ich nur anregen... Ich denke, für die vierte Dschungelprüfung bin ich heute reif. Aber heute müssen sie mir eine Chance geben. Ich will es schaffen. Mit elf Sternen. Will ich haben. Ich bin fit, ich muss Pinkeln, ich muss Haare waschen, ich muss mich rasieren… und ein bisschen feucht ist es auch hier, aber da gewöhnt man sich nicht dran. Meine Wäsche hängt jetzt hier seit einer Woche zum Trocknen und ist pitschnass. So wird wenigstens alles nach und nach immer sauberer." Doch nicht nur, dass Herr Freiwald mit sich oder einer imaginären Person redet, er probt auch einen "Tarzan-Schrei", singt und nuckelt an seinem Luxusartikel, dem 25 Jahre alten Schnuller seines Sohnes.

Walter Freiwald
RTL
Walter Freiwald

Alles nur eine große Show, um noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen? Oder wird Walter durch die Zeit im Dschungel tatsächlich ein bisschen irre?

Walter Freiwald
RTL
Walter Freiwald

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

Walter Freiwald
RTL
Walter Freiwald