Sie hatte geplant, mit ihren Nacktbildern das gesamte Internet zum Erliegen zu bringen. Kim Kardashians (34) selbstbewusster Plan ging zwar nicht ganz auf, doch die Fotos ihrer eingeölten Kurven gingen dennoch um die ganze Welt. Für noch mehr Aufsehen als der pralle Popo des It-Girls sorgte aber die prall gefüllte Unterbuchse von Justin Bieber (20) - er gewann den Kampf um Aufmerksamkeit nämlich eindeutig!

Justin Bieber und Lara Stone
Splash News/Calvin Klein
Justin Bieber und Lara Stone

Wie Women's Wear Daily berichtet, hat Justins Kampagne für Calvin Klein (72) wesentlich mehr Menschen interessiert, als das umstrittene Magazin-Cover der drallen Kim: "Innerhalb der ersten 48 Stunden nach dem Launch, hast das Hashtag #mycalvins 1,6 Millionen Twitter-Erwähnungen generiert. Das ist fünf Mal so viel wie Kim Kardashians nacktes Paper Magazine-Shooting mit dem Hashtag #breaktheinternet erreichen konnte." Ob dabei wohl auch die Diskussionen um die Photoshop-Nachhilfe bei Justins bestem Stück geholfen haben? So oder so: Justin geht als klarer Sieger aus dem Online-Battle hervor.

Kim Kardashian im "Paper"-Magazine 2014
Cover Paper Magazine
Kim Kardashian im "Paper"-Magazine 2014

Ihr findet, Justin hat den Sieg zurecht davongetragen, weil ihr große Fans des Sängers seid? In unserem Quiz könnt ihr euer Bieber-Wissen beweisen!

Justin Bieber
WENN
Justin Bieber