Eigentlich ist Natascha Ochsenknecht (50) für ihren stets makellosen Look bekannt. Auch wenn das Ex-Model ab und zu gerne zu bunten Farb-Highlights greift, sieht sie immer strahlend gut aus. Auf ihrem jüngsten Facebook-Post ist davon aber nicht allzu viel zu sehen. Was ist denn plötzlich mit ihr passiert?

Natascha Ochsenknecht
Facebook/Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht

Das Gesicht wirkt ein bisschen aufgedunsen und gerötet. Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass es sich bei den Rötungen tatsächlich um Blut handelt. Hat sich das Model etwa verletzt? "Ich kam mir vor wie ein Rubbel-Los", kommentiert Natascha Ochsenknecht selbst den etwas außergewöhnlichen Schnappschuss. Unter dem Foto postet sie auch noch einen Link, der das Rätsel zu lösen scheint. Offensichtlich hat sich Natascha einem Vampir-Lifting unterzogen, bei dem einem das eigene Blut ins Gesicht gespritzt wird. Dadurch soll die Zellerneuerung angeregt werden, was langfristig zu einem verjüngten Aussehen führt. Ob Natascha Ochsenknecht so etwas wirklich nötig hat, ist wohl eine andere Frage. In jedem Fall sieht der kleine Eingriff recht schmerzhaft aus.

Natascha Ochsenknecht
Getty Images
Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht
Oliver Hardt / Getty
Natascha Ochsenknecht