Nach beeindruckenden Performances in Filmen wie "Footlose", "The Spectacular Now", Die Bestimmung oder "Whiplash" wird Miles Teller (27) schon länger als die neue große Entdeckung Hollywoods gehandelt. Mit seinem neuen Projekt könnte er jedenfalls definitiv einem breiten Filmpublikum bekannt werden: Miles Teller spielt Reed Richards alias Mr. Fantastic in "Fantastic Four", nachdem er zunächst im zweiten Teil von "Die Bestimmung", "Insurgent", zu sehen sein wird. Dabei überlegte sich Miles genau, ob er in dem Superhelden-Abenteuer mitspielen wollte. In einem neuen Interview verriet der Jungstar, warum er sich nach anfänglichem Zögern doch dazu entschloss, die angebotene Rolle anzunehmen.

Jamie Bell, Kate Mara, Michael B. Jordan und Miles Teller
Twitter / Kate Mara
Jamie Bell, Kate Mara, Michael B. Jordan und Miles Teller

Der Ausschlag gebende Punkt war offensichtlich der, dass sich die Filmhandlung um eine Truppe von Comic-Figuren dreht und nicht ein Charakter im Zentrum steht. Der Fakt, dass der Streifen von einem Ensemble Cast getragen wird, konnte Miles letztendlich überzeugen. "Wenn es Spider-Man gewesen wäre, wo der gesamte Film auf meinen Schultern geruht hätte und man eine isolierende Erfahrung macht, hätte ich nicht gewusst, ob das was für mich gewesen wäre", erklärte der 27-Jährige laut Digital Spy, "aber die Tatsache, dass wir gemeinsam diese Superhelden-Welt erleben würden, das ist eine ganz andere Sache."

FayesVision/WENN.com

Und ein Konzept, mit dem sich Miles Teller offenbar gut anfreunden konnte. Denn bekanntlich stand er dann tatsächlich zusammen mit seinen Co-Stars Kate Mara (31), Michael B. Jordan (27) und Jamie Bell (28) für "Fantastic Four" vor der Kamera.

Miles Teller, Schauspieler
WENN
Miles Teller, Schauspieler