Vor Gericht muss sich Suge Knight (49) davor verantworten, seinen Kumpel Terry Carter nach einem Streit absichtlich überfahren und dabei getötet zu haben. Doch das ist nicht die einzige Schockmeldung im Zusammenhang mit dem Musik-Mogul: Er wurde nun mit einem gravierenden Blutgerinnsel in ein Krankenhaus eingeliefert.

Suge Knight
Reggie Collier / WENN
Suge Knight

Wie TMZ berichtet, habe der Hip-Hop-Produzent kurz nach seiner Gerichtsverhandlung Schmerzen in der Brust verspürt. Daraufhin sei Suge umgehend ins Long Beach Memorial Hospital eingeliefert worden, wo er unter ständiger Aufsicht behandelt werde. Sein Zustand sei zwar stabil, jedoch weiterhin kritisch, berichtet das Online-Portal. Es ist nicht das erste Mal, dass Suge wegen eines Blutgerinnsels behandelt werden muss. Bereits vor wenigen Monaten musste er deswegen in ein Krankenhaus. Die Leiden stehen in Zusammenhang mit einer Schießerei, die sich im vergangenen Jahr zutrug und bei der der Entdecker und Förderer von 2Pac (✝25) schwere Schussverletzungen erlitt.

Suge Knight
Winston Burris/WENN.com
Suge Knight

Aufgrund der Anklage wegen Mordes ist der Gründer des legendären Hip-Hop-Labels "Death Row Records" mit Handschellen an sein Bett gekettet. Noch steht nicht fest, was mit Suge Knight nach der Entlassung aus dem Krankenhaus passieren wird.

Suge Knight
Siri Khalsa / WENN
Suge Knight