Wohl jedem Fan von Harry Potter ist er bestens bekannt und auch lieb gewonnen haben viele den Schauspieler Michael Gambon schon allein aufgrund seiner Rolle als Albus Dumbledore. Doch allmählich macht dem irischstämmigen Mimen das Alter zu schaffen. Er muss sich notgedrungen von der großen Bühne zurückziehen, da er sich keine Texte mehr merken kann!

Michael Gambon
Ricky Swift/WENN.com
Michael Gambon

Inzwischen zählt Gambon ganze 74 Lenze, bisher hatte er neben zahlreichen Filmrollen - zuletzt waren wohl die in Harry Potter und in "The King's Speech" die populärsten - auch viele Engagements am Theater, doch beiden Dingen muss er nun wohl oder übel Lebewohl sagen. Der 1992 von der Queen zum Ritter geschlagene Gambon kann seinen Beruf einfach nicht mehr ausüben, wie er der Sunday Times verriet. Heute blickt er auf 54 Jahre einer erfolgreichen Karriere zurück, das Merken der Texte fällt ihm inzwischen aber einfach zu schwer. "Es ist schrecklich, sich das einzugestehen, aber ich kann es nicht tun. Es bricht mir das Herz. Wenn das Script vor mir liegt und es ewig dauert, es auswendig zu lernen... Es ist beängstigend."

Alan Rickman und Michael Gambon
Supplied by WENN.com
Alan Rickman und Michael Gambon

Zuletzt ließ sich Gambon seinen Text sogar von einer Souffleuse über einen Knopf im Ohr vorsprechen. Über ein konkretes Ende seiner Karriere wollte er aber noch nicht sprechen. Sorgen machen müssen sich seine Fans übrigens nicht um Gambon: Tests auf Alzheimer fielen bisher negativ aus.

Michael Gambon
Daniel Deme/WENN.com
Michael Gambon