In den vergangenen Tagen war es zur Abwechslung nicht sein Wunsch danach eine Frau zu werden, der Bruce Jenner (65) in den Fokus der Medien rückte, sondern der Horror-Crash am vergangenen Samstag, in den er verwickelt war. Auf die Veröffentlichung seiner Dokumentation, die seine Geschlechtsumwandlung behandelt, soll der Unfall nach neuesten Informationen allerdings keine Auswirkungen haben.

Bruce Jenner
AKM-GSI / Splash News
Bruce Jenner

Schon länger soll der Stiefvater von Kim Kardashian (34) von einem Kamerateam begleitet werden. Das Ziel der ganzen Sache ist es, Bruce auf seinem Weg von einem Mann zu einer Frau zu zeigen. Seit Monaten wird nämlich über das immer femininer werdende Aussehen des ehemaligen Leichtathleten spekuliert. Während viele aber davon ausgingen, dass die Produktion der Doku-Serie nach dem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau starb, eingestampft werden würde, verkündet eine Quelle TMZ gegenüber, dass dem nicht so sein soll. Sowohl Bruce als auch Bunim/Murray Productions wollen mit den Dreharbeiten fortfahren, damit das Format Anfang Mai 2015 wie geplant ausgestrahlt werden kann. Von offizieller Seite wurde dies allerdings noch nicht bestätigt.

Unfallort von Caitlyn Jenner
Splash News
Unfallort von Caitlyn Jenner
Bruce Jenner
Splash News
Bruce Jenner