Schon wieder traurige Neuigkeiten aus der James Bond-Gemeinde: Der in Octopussy als "Kamal Khan" bekannt gewordene Bond-Bösewicht Louis Jourdan (✝93) ist tot. Jourdans Biograf Olivier Minne berichtete der Nachrichtenagentur AFP, der Schauspieler sei in seinem Haus in Los Angeles eines natürlichen Todes gestorben. Hollywood trauert nach dem "General Ouromov" (Gottfried John), "Baron Samedi" Geoffrey Holder (✝84) und dem "Beißer" (Richard Kiel, ✝74) damit bereits um den vierten verstorbenen Bond-Bösewicht innerhalb von nur sechs Monaten!

WENN

Bereits im September 2014 erlag der deutsche "Goldeneye"-Bösewicht Gottfried John einem Krebsleiden. Nur wenige Tage später gab es dann traurige Nachrichten um einen der schillerndsten Fieslinge der 23 Filme umfassenden 007-Reihe: Der "Beißer" Richard Kiel, bekannt aus "Der Spion, der mich liebte" und "Moonraker - Streng geheim", starb eine Woche, nachdem er wegen eines Beinbruchs in ein Krankenhaus eingeliefert worden war. Kiel litt an der Hormonstörung Akromegalie, die zu seiner riesigen Körpergröße von 2,17 Meter - und gerade im hohen Alter zu motorischen Problemen und sonstigen Erkrankungen - führte.

WENN

Im Oktober 2014 starb dann Geoffrey Holder an den Folgen einer schweren Lungenentzündung.

WENN
Geoffrey Holder
WENN
Geoffrey Holder
WENN