Der genaue Hergang des Horror-Unfalls, in den Bruce Jenner (65) vor einigen Tagen verwickelt war und aus dem bedauerlicherweise eine Tote hervorging, scheint noch immer nicht vollständig aufgelöst. Erst hieß es, der ehemalige Olympionike sei bloß in ein Auto gecrasht und sei nicht schuldig an der Karambolage, nun allerdings wurde ein Video aus einem Linienbus sichergestellt, das beweisen soll, dass er in beide am Unfall beteiligten Wagen gerast wäre.

Bruce Jenner
AKM-GSI / Splash News
Bruce Jenner

Der Bus, der den Highway stets auf und ab fährt, habe laut TMZ den kompletten Unfall mit Kameras jeweils vorne, hinten und an den Seiten aufgezeichnet und zeige, dass Bruce beide Wagen gestreift habe und die beiden anderen Autos selbst sich nie berührt hätten. Das Video haben die Mitarbeiter der amerikanischen Nachrichtenplattform zwar nicht zu Gesicht bekommen, doch wie Quellen innerhalb der Polizei, der das Video vorliegt, berichten, sei die Tote keinesfalls schuld am Unfall. Nun könnte Bruce tatsächlich wegen fahrlässiger Tötung angeklagt werden...

Bruce Jenner
AKM-GSI / Splash News
Bruce Jenner
Bruce Jenner
Splash News
Bruce Jenner