Im letzten Jahr war es an Ellen DeGeneres (57), die glanzvollen Oscars in Los Angeles zu moderieren. Ein nicht ganz einfacher Job, Anne Hathaway (32) und James Franco (36) scheiterten an der Aufgabe beispielsweise ziemlich glanzlos - während Ellen, die große Talkmasterin, einen genialen Coup landete! Ihr in die Annalen eingegangenes witziges Star-Selfie macht ihrem Nachfolger Neil Patrick Harris (41) nunmehr eine Heidenangst - wie, in Gottes Namen, soll er das nur toppen?

Oscar-Selfie von Ellen DeGeneres
Instagram/Ellen DeGeneres
Oscar-Selfie von Ellen DeGeneres

Zu Gast in der Show seiner Vorgängerin gestand der How I Met Your Mother-Mime jetzt nicht nur, dass er noch immer an seinen Gags feile und überhaupt nicht wisse, wann er was sagen solle. Das Herzstück seiner Zweifel ist eindeutig dieses eine Selbstporträt, welches er am Sonntag irgendwie ausstechen muss: "Dein Selfie war die spektakulärste und erfolgreichste Sache überhaupt! Das hat so toll geklappt. Aber das ist natürlich auch eine riesengroße Gewitterwolke über meinem Kopf. Wie willst du denn das Selfie schlagen, das das Internet zum Absturz brachte?" Tja, da wird er sich wohl wirklich etwas ganz Großartiges - pardon, Legendäres - einfallen lassen müssen...

Ellen DeGeneres
Brian To/WENN.com
Ellen DeGeneres
Neil Patrick Harris
Ilya S. Savenok / Getty
Neil Patrick Harris