Erst kürzlich war Bruce Jenner (65) in einen Unfall verwickelt, in dem ein Mensch sein Leben lassen musste. Auch Prominente sind eben vor solchen Horror-Szenarien nicht gefeit. Schon vor Bruce sorgten andere Stars für unschuldige Tote.

Sowohl Tupac (✝25) als auch sein Rapper-Kollege Snoop Dogg (43) waren beide in Schießereien verwickelt, denen jeweils ein Mensch zum Opfer fiel. Auch Musikerin Brandy (36) crashte 2006 ein anderes Auto - die Fahrerin erlag ihren Verletzungen. Bei wem man aber wohl am wenigsten denken würde, dass er sozusagen ein Menschenleben auf dem Gewissen hat, ist Schauspieler und Familienvater Matthew Broderick (52). Sein Schicksalsschlag liegt bereits viele Jahre zurück. 1987 geriet er in Nordirland auf die Gegenfahrbahn. In dem Wagen, den er rammte, saßen zwei Frauen - beide starben. Der Mann von Sarah Jessica Parker (49), der damals noch mit Jennifer Grey (54) zusammen war, die bei dem Unfall auf dem Beifahrersitz saß, musste lediglich 175 US-Dollar Bußgeld zahlen.

Im "Newsflash" erfahrt ihr noch mehr zu Promis, die tatsächlich Menschen getötet haben.

Matthew Broderick und Sarah Jessica Parker auf einer Fashiongala
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Matthew Broderick und Sarah Jessica Parker auf einer Fashiongala
Wiz Khalifa und Amber Rose bei MTV Video Music Awards 2014
Getty Images
Wiz Khalifa und Amber Rose bei MTV Video Music Awards 2014
Snoop Dogg mit einem Tupac Shakur-Hologramm beim Coachella Festival 2012
Getty Images
Snoop Dogg mit einem Tupac Shakur-Hologramm beim Coachella Festival 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de