Oje, das tut schon beim Zugucken weh! Dass den Kardashians keine Methode für die vermeintliche Schönheit zu skurril oder zu schmerzhaft ist, war ja schon länger bekannt. Doch mit dieser Aktion legt Khloe Kardashian (30) noch eine Schippe drauf.

Kim Kardashian
Facebook / Kim Kardashian
Kim Kardashian

Große Brüste, schmale Taille und ein runder Hintern - so in etwa kann man das Schönheitsideal der Reality-Familie beschreiben. Ganz besonders wichtig ist ihnen dabei Letzteres und damit der Po auch richtig schön zur Geltung kommt, muss eine Wespentaille her. Hierfür nimmt sich Khloe ihre große Schwester Kim Kardashian (34) zum Vorbild. Die wollte sich dafür angeblich erst eine Rippe entfernen lassen, setzte dann aber doch auf eine Korsage, die durch dauerhaftes Tragen die Taille verschmälern soll. Damit die 30-Jährige aber schneller Erfolge erzielt, schnürt sie aktuell wie eine Weltmeisterin. Schaut man sich das Bild an, dass die Gute jetzt auf Instagram veröffentlicht hat, dann bleibt einem fast die Luft weg. Auf dem präsentiert sich Khloe nämlich mit einer ziemlich eng geschnürten Taille, die alles andere als gesund aussieht.

Khloe Kardashian
Alberto Reyes/WENN.com
Khloe Kardashian

Gleichzeitig preist sie ihren Fans das Teil an und empfiehlt es ihnen weiter. Bleibt zu hoffen, dass zumindest die etwas kritischer sind und die Finger von solch drastischen Methoden lassen - diese können nämlich nicht nur zu Atemnot, sondern auch zu Schädigung von inneren Organen führen.

Khloe Kardashian
Instagram/khloekardashian
Khloe Kardashian