Neue Nachrichten aus dem Krankenhaus. Das US-amerikanische Magazin People vermeldet, man plane Bobbi Kristina (21) aus dem Koma zu holen. Angeblich werde die Medikation, die die junge Frau derzeit im künstlichen Tiefschlaf hält, abgesetzt. Ein Familienmitglied habe dies nun bestätigt. "Wir hoffen und beten, dass uns das einige Antworten geben wird." Dennoch sei Bobbis Zustand nach wie vor "ernst".

Bobbi Kristina
Instagram/Bobbi Kristina
Bobbi Kristina

Man wecke Patienten aus zweierlei Gründen aus dem künstlichen Koma, erklärt Professor Subhashini Ramesh von der Regents University in Georgia: "Entweder, weil das zugrundeliegende Problem behoben worden ist, oder schlicht und ergreifend, um zu sehen, wie der Patient selbst zurechtkommt."

Bobbi Kristina
Splash News
Bobbi Kristina

Im Falle der Tochter von Whitney Houston (✝48), die wie ihre Mutter bewusstlos in ihrer Badewanne augefunden wurde, geht man von Letzterem aus. "Da man an ihr eine Tracheotomie vorgenommen hat, scheint sie nicht hirntot zu sein, dennoch könnte sie unter einer schwerwiegenden Schädigung leiden."

Dan Jackman / WENN.com

Ein offizielles Statement der behandelnden Ärzte oder von Bobbi Kristinas Vater Bobby Brown (46) gibt es derzeit nicht.