Och, wie süß, bei Newtopia gibt es schon bald das erste Baby zu umsorgen! Das wird für die Pioniere sicherlich mal eine schöne Abwechslung darstellen, sich um ein kleines Kälbchen zu kümmern - nein, halt, sie müssen sogar! Vertraglich festgelegt - neben vielem anderen!

Sat.1

Die Zeitung Bild hat nunmehr einen Einblick erhalten in das Schriftstück, welches die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor ihrem Einzug auf den Hof unterzeichnen mussten - und ja, nach Kindergarten klang das schon vor Beginn des ambitionierten Experiments nicht. Im Folgenden könnt ihr euch in die fünf kuriosesten Punkte einlesen:

SAT.1

1. Private Post gibt es nicht!

SAT.1

Tja, es mag so etwas wie ein Briefgeheimnis geben, in der neuen Welt ist dieses aber erst einmal nicht besonders viel wert: Ein jeder Bewohner erteilt für die Dauer der Sendung die Bevollmächtigung "zum Empfang, Öffnen und Lesen sämtlicher für ihn bestimmten Postsendungen".

2. Rauchen? Okay, aber...

Mensch, hier wird dem Laster aber ein Riegel vorgeschoben! Denn wer glaubt, Nikotingenuss sei überall erlaubt auf dem Gelände, der irrt: Weder "in der Scheune, im Wald" noch "im Stall" darf der Glimmstängel angezündet werden. Gut, das ist eigentlich vernünftig, man will ja die Brandgefahr einschränken...

3. Sehnsucht nach der Familie? Pech!

Wie schon in Formaten à la Der Bachelor muss auch bei "Newtopia" die persönliche Korrespondenz zu Familie und Freunden stark eingeschränkt werden. Denn die Kommunikationsmittel vor Ort sind - von Einzelfällen abgesehen - "nur für rein geschäftliche Zwecke im Rahmen der Produktion" zu nutzen.

4. Schweigepflicht für die Ärzte? Gibt's nicht.

Sollte einer der Pioniere sich mal zu einem Arzt oder gar in eine Klinik begeben müssen, dann sind die behandelnden Mediziner von ihrer Schweigepflicht tatsächlich entbunden - musste so unterzeichnet werden!

5. Bei Bruch des Verhaltenskodex' profitiert (wahrscheinlich) "Die Arche".

Unter den Pionieren gibt es gewisse Regeln - sollte gegen diese verstoßen werden, kann es entweder "einen entsprechenden Warnhinweis" geben oder man wird gar aus der Show gekickt! Sollte dies der Fall sein, wird eine vorher entrichtete "Sicherheitsleistung" des Einzelnen, "einbehalten und für einen guten Zweck gespendet."