Bei Pharrell Williams (41) läuft es momentan alles andere als gut. Nachdem ein Gericht entschied, dass er und Robin Thicke (38) den Song "Blurred Lines" abgekupfert hätten und sie zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt wurden, geht das Dilemma für den Musiker nun weiter: Die Tochter von Marvin Gaye, von welchem ein Song als Vorlage für den Party-Hit der beiden Herrschaften herhalten musste, behauptet, Pharrell habe noch mehr geistiges Eigentum ihres Vaters geklaut! Denn der Gute-Laune-Song "Happy" klingt ebenfalls verdächtig nach einer von Marvins Kompositionen...

Pharrell Williams
Adriana M. Barraza/WENN.com
Pharrell Williams

So meinte die 40-jährige Nona im Gespräch mit der US-amerikanischen Fernsehsendung Entertainment Tonight: Pharrells Überknaller sei dem Stück "Ain't That Peculiar" ihres Papas sehr ähnlich. Hat der 41-Jährige wohl tatsächlich wiederholt bei Marvin mehr als nur Inspiration für seine eigenen Tracks eingeholt? Und steht ihm nun der nächste Prozess bevor? Klingt ja nicht gerade verlockend...

Robin Thicke und Pharrell Williams
Getty Images
Robin Thicke und Pharrell Williams

Ihr feiert Pharrell so oder so? Als Fans dürfte dieses Quiz hier ein Klacks für euch sein:

Pharrell Williams
Getty Images
Pharrell Williams