21 Jahre nach seinem Selbstmord soll in diesem Frühjahr mit "Montage of Heck" eine Dokumentation zum Leben von Kurt Cobain (✝27) erscheinen. Das Besondere daran: Es handelt sich um das erste offiziell von der Familie genehmigte Leinwandporträt. Der Oscar-nominierte Regisseur Brett Morgen durfte über 200 Stunden bislang unveröffentlichtes Material des Nirvana-Sängers sichten und für den Film verwenden. Nun wurde der erste Trailer veröffentlicht, der es wahrlich in sich hat.

Courtney Love und Kurt Cobain
Twitter.com/UrAWizardShell
Courtney Love und Kurt Cobain

Denn der Trailer gibt bereits einen guten Einblick, worauf sich Kurts Fans freuen dürfen: Es gibt ganz persönliche Familien-Aufnahmen, die den Grunge-Sänger als kleinen Jungen zeigen, wie er noch unsicher in die Kamera schaut. Der Film verfolgt den Weg des Musikers über die Jahre und zeigt seinen Aufstieg vom unschuldigen Kind, über den verbitterten Teenie bis hin zur "Stimme einer Generation". Zu Wort kommen neben Bandkollege Krist Novoselic (49) auch Familienangehörige, die erklären, dass Kurt nicht auf den großen Erfolg vorbereitet war. Zusammengehalten wird der Film durch kurze Animationssequenzen. Auch frühe Privataufnahmen mit seiner Ehefrau Courtney Love (50) und seiner Tochter Frances Bean (22) in der Badewanne zeigen Kurt von einer anderen Seite.

Kurt Cobain und Nirvana
FUTURE IMAGE
Kurt Cobain und Nirvana

Der Film wird am 4. Mai auf dem amerikanischen Bezahlsender HBO ausgestrahlt und soll danach in die Kinos kommen. Hier könnt ihr euch schon einmal den mehr als sehenswerten Trailer anschauen:

Courtney Love und Kurt Cobain
WENN
Courtney Love und Kurt Cobain