Pippa Middletons (31) Interview mit NBC-Moderator Matt Lauer in der Today Show sorgte letztes Jahr für großes Aufsehen. Kein Wunder also, dass der Sender sie am liebsten behalten wollte und ihr danach gleich ein Angebot machte. Doch aus der TV-Karriere in den USA wird so schnell dann doch nichts, denn die Verhandlungen sind erst mal gescheitert.

Pippa Middleton
Getty Images
Pippa Middleton

"Was NBC am wenigsten braucht, ist eine zweite Chelsea Clinton, eine Korrespondentin mit hohem Einkommen, großer Bekanntheit und ohne wirklichen Verwendungszweck", erklärt eine NBC-Quelle gegenüber Pagesix. Na, das hört sich nun wirklich nicht nach einer guten Verhandlungsbasis für Herzogin Kates (33) Schwester an, die sogar zuvor schon eine Test-Show für den Sender absolvierte, die jedoch nie ausgestrahlt wurde.

Pippa Middleton
Getty Images
Pippa Middleton

Allerdings gibt es für Pippa doch noch Hoffnung auf ein TV-Projekt. "Die NBC-Bosse mögen Pippa, aber sie wollen etwas finden, das wirklich zu ihr passt. Sie stehen noch in Kontakt, aber momentan ist nichts in der Planung", verrät der Insider weiter. Da müssen Pippas Fans wohl erst mal weiter auf eine TV-Show mit ihrem Idol warten.

Pippa Middleton
Splash News
Pippa Middleton