Kaum ein Bachelor-Finale war so spannend und romantisch wie das, bei dem Chris Soules (33) seiner Whitney Bischoff (29) die letzte Rose gab. Gekrönt wurde das Ganze nämlich von einem Heiratsantrag des US-Bachelors, den die 29-Jährige natürlich annahm. Doch nur wenige Tage nach diesem magischen Moment, drohen Geister der Vergangenheit Schatten auf ihre Liebe zu werfen.

Eigentlich müsste die schöne Blondine aktuell vor Freude strahlen. Sie hat sich gegen Dutzende von Frauen durchgesetzt und weiß ihren Traummann von nun an ganz allein an ihrer Seite. In dem letzten Punkt scheint sie sich aber nicht all zu sicher zu sein. Der Grund dafür ist ein Schicksalsschlag aus ihrer Kindheit. Als Whitney noch ein Kind war, verließ ihr Vater ihre Mutter von heute auf morgen für eine andere Frau und verstieß damit die gesamte Familie. "Es war sehr schmerzvoll und hat sie mit großen Vertrauensproblemen zurückgelassen", verrät eine Quelle dem Star Magazine.

Um aber eine gemeinsame Zukunft aufbauen zu können, muss Whitney mit Chris' Hilfe diese Hürde überwinden - Menschen, die die beiden kennen, sind immerhin überzeugt davon, dass es ihnen auch gelingen wird.

Chris Soules, ehemaliger US-Bachelor
Getty Images
Chris Soules, ehemaliger US-Bachelor
Chris Soules, ehemaliger US-Bachelor
Getty Images
Chris Soules, ehemaliger US-Bachelor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de